In der fiktiven Realität Babylons, ist fast alles genauso wie in eurer Welt, liebe Besucher dieser Seite.
Wir die Macher des Babylons Reporter bedienen uns an alternativen Fakten, um diese fiktive Realität zu erzählen und obliegt somit unserer persönlichen Interpretation.

In dieser alternativen Realität laufen die Dinge ein klein wenig anders. Manchmal kann man das Gefühl bekommen, dass der Babylon Reporter über die echte Realität berichtet, da die Übergänge von Realität und Fantasie von uns meist fliesend inszeniert werden.
Was hier auf dem BR gezeigt wird, entstammt nicht unserer Agenda, sondern sind erstmal neutrale Fundstücke aus dem Netz. Diese werden nach eingehender Sichtung zu den Hauptknoten unserer Geschichte eingefügt.

Uns ist bewusst, dass wir dabei keine Rücksicht auf ideologischen Hintergrund des Beitrags nehmen, es kommt rein was in unseren Narrativ passt, auch wenn manches einem in der heutigen Welt kontrovers vorkommt.

Wir halten uns absichtlich auf neutralen Boden, um aus der Fülle aller Geschehnisse voll schöpfen zu können.

Daher bestehe wir darauf, dass der „Babylon Reporter“ ein Kunstwerk ist, als dass es den Anspruch erhebt journalistisch relevant zu sein. Was wir senden ist KEINE WARNUNG, reagieren sie nur auf WARNUNGEN der Staatsorgane und/oder auf ernstzunehmende NGOs.

Der Babylon Reporter soll zum nachdenken anregen und nicht eine weitere Meinung diktieren.

Wir ergreifen nicht Partei, sondern sehen in unserer Realität durchaus Lösungsansätze die die Zivilgesellschaft bewerkstelligen könnte.

Wir wissen auch nichts 😉

Wir schauen aber hin, beobachten, stellen fest, analysieren, recherchieren und produzieren dann zum aktuellen Thema eine Video das der Frage nachgeht: